Symbiose-Lenkung Mikrobiologische Therapie

Bild5„Der Arzt der Zukunft wird Immunisator sein“
(Sir Almroth Wright, 1909)

Symbiose-Lenkung ist eine in der Alternativmedizin eingesetzte Therapie um eine optimale Zusammensetzung der Darmflora zu erreichen. Sie ist ein effizientes Naturheilverfahren zur Kräftigung des körpereigenen Immunsystems. Die Therapie ist allgemein gut verträglich und einfach in den Alltag zu integrieren.

Die Darmflora stellt eine essentielle Säule für die Gesundheit dar. Mikroorganismen auf den Schleimhäuten des Verdauungstraktes sind ein eminent wichtiger Bestandteil des körpereigenen Abwehrsystems.

80% unseres Immunsystems haben ihren Ursprung im Darm !!!

Längerfristige Fehlernährung, diverse Nahrungsmittel-Zusatzstoffe, Medikamente (z.B. Antibiotika), Strahlenbelastung, Nahrungsmittel-allergien, Stress, Nikotin- und Alkoholkonsum können Störungen des biologischen Gleichgewichts, sogar eklatante Schäden der Darmflora verursachen. Folge: Die natürlichen Abwehrkräfte des Organismus erlahmen, die Sensitivität für die Entwicklung von akuten oder chronischen Erkrankungen steigt. Erste Indizien: z.B. länger auftretende Erschöpfungszustände, gesteigerte Nervosität, plötzliche u./o. verstärkt auftretende Unverträglichkeiten / ‚allergische’ Reaktionen auf Reizstoffe (Nahrung, Kosmetika, Stoffe aus der Umwelt).

Die Mikrobiologische Therapie ist ein probiotisches Heilverfahren mit Bakterien- Präparaten (sog.“ Gesundheitserreger „) Sie wird bei allen Erkrankungen angewandt , die über das Schleimhaut- Immunsystem beeinflusst werden können. Zuerst wird der aktuelle Zustand des Verdauungstraktes analysiert. Dies erfolgt unterstützend mit Hilfe von Fachlaboren . Nach genauer Stuhl- Diagnostik erfolgt die empfohlene Gabe probiotischer Bakterien . Dadurch wird die Wiederansiedlung physiologischer Darmkeime ermöglicht um die Darmflora nachhaltig zu sanieren. Hierbei gilt es die gegebene Bakteriendosis optimal anzupassen um das Verdauungssystem nicht zu überlasten.


Bild6

Praxis

für Naturheilverfahren

Die mikrobiologische Therapie hat erst nach einer gewissen Zeit Erfolg, so dass man bei der Durchführung nicht eine Heilung von heute auf morgen erwarten sollte. Eine gründliche mikrobiologische Therapie nimmt zwischen sechs Wochen und drei Monaten in Anspruch.

Mögliche Nebenwirkungen: Kurzfristig können Blähungen, Durchfall oder Verstopfung auftreten.

Bild14

mehr Infos: www.amt-herborn.de

 

Indikationen:

- akute und chronische Infekte (Verdauungs-/Atemorgane, Urogenitaltrakt)
– Magen-Darm-Beschwerden (z.B. Reizdarm, Blähungsbeschwerden,
Pilzbefall, chronische Darm- und Magenschleimhautentzündungen)
– Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten
– Hauterkrankungen, Neurodermitis
– rheumatische Beschwerden
– nach Anwendungen von Antibiotika, Kortison, Immunsuppressiva,
Chemo- oder Strahlentherapien
– Stabilisierung des Immunsystems nach Impfungen
– Infektprophylaxe und Schutz vor grippalen Infekten (Autovaccine)

Gegenanzeigen: Autoimmunerkrankungen, Kachexie (Tumore), Immunsuppressiva , Tuberkulose, Leukämie, Aids, Schwangerschaft.