Klassische Homöopathie

Bild1Die Homöopathie ist die modernste und durchdachteste Methode um Kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln. Zitat: M. Gandhi

In unserem Gesundheits-System stellt die klassische Homöopathie, alternativ oder ergänzend zur allopathischen Medizin, eine wichtige und wesentliche Säule dar.

Nicht Unterdrückung einer Krankheit sondern deren Heilung ist das Ziel des Homöopathen. Klassische Homöopathie betrachtet den kranken Menschen ganzheitlich. Dabei werden alle Ebenen des menschlichen Seins berücksichtigt: Körper – Gemüt – Geist.

Ausgangsstoffe für die verwendeten Arzneien erhält man aus dem gesamten Reich der Natur. Zur Herstellung einer homöopathischen Arznei wird der jeweilige Ausgangswirkstoff durch systematisches Verdünnen und Verschütteln so aufgeschlüsselt, dass alle wesentlichen Informationen des Arzneimittels freigesetzt werden. Durch dieses Verfahren wird jene essenzielle Kraft und Energie gewonnen, die zur gezielten Behandlung der jeweiligen Erkrankung benötigt wird.

Homöopathie eignet sich für die Behandlung von akuten, wiederkehrenden oder chronischen Erkrankungen bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen.

Grenzen werden da erreicht, wo der Organismus nicht mehr in der Lage ist auf den Reiz der homöopathischen Stimulation zu  reagieren. In diesen Fällen kommt es nicht mehr zur Heilung, aber dennoch zur Linderung bzw. Verbesserung des Allgemeinbefindens.


Bild6

Praxis

für Naturheilverfahren

Die Aufgabe des Therapeuten besteht darin für jeden Patienten das dem Krankheitszustand entsprechende individuelle homöopathische Mittel zu finden. Wichtig ist, dass immer nur ein homöopathisches Mittel mit nur einem Wirkstoff verordnet wird. Ebenfalls müssen Dosis und Stärke des verordneten Mittels dem Patienten individuell angepasst werden. Dazu bedarf es einer gründlichen Anamnese. Dauer ca.1-3 Std.

Der Homöopath nimmt äußerst genau alle Symptome sowie das Befinden des Patienten auf und bestimmt hieraus das passende Heilmittel. Alle Informationen werden höchst vertraulich behandelt. Für den Therapeuten gelten die Regeln für die ärztliche Schweigepflicht.

Bild9

Die Arzneiwahl ist eine sehr schwierige Aufgabe, die äußerst fundierte Kenntnisse, viel Zeit und ein hohes Maß an Empathie erfordert. Zuwendung und Zeit, die bei einer herkömmlichen Patienten-Behandlung (Kassen-Praxis) in diesem Maß nicht erbracht werden können.